Spitzmeilenhütte (Kundenevent)

Bestens ausgerüstet traf sich am 9. März 2014 eine bunte Truppe an der Talstation der Gondelbahn in Unterterzen. Nach einer kurzen Begrüssung ging’s bei fast schon frühlingshaften Temperaturen mit der Gondelbahn zur Bergstation Maschgenkamm auf 2020 Meter über Meer.

Hier teilte sich die Gruppe. Die Skitourenfahrer erfreuten sich von der Bergstation Leist bereits über eine erste kurze Sulzschneeabfahrt Richtung Alp Fursch, bevor sie wie auch die Schneeschuhläufer, den Aufstieg zur Spitzmeilenhütte in Angriff nahmen.

In der Spitzmeilenhütte angekommen hiess uns das Hüttenwarts-Team Anna-Barbara, Paul und Marlies herzlich willkommen. Nach einer kleinen Stärkung aus der Hüttenküche hatten wir die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops unser Wissen zu den Produkten der Marke Pieps und der richtigen Pflege von Gore-Tex zu erweitern. Abgerundet wurde das interessante Nachmittagsprogramm mit einem kleinen Teamwettkampf bei dem es darum ging ein simuliertes Lawinenopfer auszugraben. Der Wettkampf zeigte doch dem einen oder anderen auf, dass im Ernstfall die richtige Grabtechnik und eine stabile Lawinenschaufel mit grossem Schaufelblatt zwei wichtige Erfolgsfaktoren sind im „Wettlauf gegen die Zeit“!

Ganz nach dem Motto “nach der Arbeit, das Vergnügen“, wurden wir anschliessend vom Hüttenwarts- Team kulinarisch verwöhnt.

Nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück freuten sich am Morgen alle über das prächtige Tourenwetter und die bevorstehende Tour. Die Skitourenfahrer bestiegen den Spitzmeilen (2501m) während die Schneeschuhläufer den Nachbargipfel Wissmeilen (2483m) in Angriff nahmen.

Das Timing und das Wetter passten perfekt – alle Event-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer standen gleichzeitig mit strahlenden Gesichtern auf einem der beiden Gipfel.